Über uns ...

ProHeimtier das sind Beate und Ralf Kusch, Geburtsjahr 1959/1960.

Grundlage für unsere Arbeit war ein Studium an der Akademie für Tiernaturheilkunde (ATN) in der Schweiz. Als Tierpsychologen versuchen wir durch gezielte Behandlung und Beratung Menschen die Probleme mit ihrem Tier haben weiter zu helfen.

Wie sind wir zu diesem Beruf gekommen? Wir beide sind von Kindes an mit Hunden groß geworden. Kurz nach unserer Hochzeit kamen wir mehr aus Mitleid zu unserer „Trixi“ einem Spitz Mix. Sie war sehr anhänglich und unproblematisch. Einige Jahre später wollte ich, Ralf Kusch, einen doch etwas größeren Hund. Wir kauften von einer Dorfgaststätte einen Dobermann/ Rottweiler Mischling, unseren „Arco“. Wie meist alle Tierbesitzer gingen wir nach dem Aussehen und merkten eigentlich nicht dass der Hund völlig verstört war. Zuhause begannen dann die ersten Probleme. Er hatte Angst vor fast Allem. Mit viel Einfühlungs-vermögen konnten einige Sorgen behoben werden, doch die Sache war nicht befriedigend. 3 Monate später kam dann auf Wunsch unserer Tochter noch ein Schäferhundwelpe zur Familie hinzu. Wie vorher schon vermutet wurde "Nico" nach kurzer Zeit Mutti’s Hund. Auf der Wiese, nur für uns alleine, war alles völlig normal. Jede weitere Person, Radfahrer oder ähnliches machte ihm so viel Angst dass er Panikattacken bekam.  Mit sehr viel Aufwand, Zeit und Geld fuhren wir zu verschiedenen Hundeschulen und auch zu Lehrgängen bekannter Hundeexperten quer durch Deutschland. Leider war der Erfolg doch eher mäßig. So war also Hilfe zur Selbsthilfe angesagt. Mit dem Studium fing es an. Praxislehrgänge folgten und langsam ahnten wir warum Arco so war. Nach und nach wurde das Verhalten besser und Menschen, die Arco vorher nicht kannten, merkten nicht dass er Probleme hat. Durch den Kontakt mit anderen Hundebesitzern wurden wir öfter um Hilfe bei bestimmten Problemen gebeten.Wir wurden gefragt warum wir nicht eine Praxis und Hundeschule eröffnen. Zu Beginn mieteten wir Übungsplätze an und arbeiteten neben unserem Hauptberuf. Es dauerte allerdings nicht sehr lange bis der Nebenjob zum Hauptberuf wurde. Um professionell arbeiten zu können und eine optimale Ausbildung zu ermöglichen kauften wir einige Jahre später, im Jahr 2003, unser Grundstück außerhalb von Rathenow. Auf 23000 qm ist nun eine optimale Ausbildung und Unterbringung von Tieren möglich.